Brot selber backen, Brot selbst backen, Brot Rezepte

Brot selber backen, Brot selbst backen, Brot Rezepte
Weizen (c) Christiane Heuser - pixelio.de

Brot selbst zu backen ist im Grunde genommen ganz einfach.  Wer auf dem Lande lebt, will auch sich an solchen Experimenten versuchen.  Das ist ganz normal und soll auch so sein.  Brot selber backen ist keine große Herausforderung - aber ein großes Erfolgserlebnis.  Sie brauchen Weizenmehl und etwas Hefe.  Der Teig muss gehen können. Achten Sie darauf, dass es in Ihrer Küche nicht zieht oder es zu kalt ist.  Zum Mehl benötigen Sie Wasser, geben Sie dies nach und nach zu, damit die richtige Konsistenz des Teiges erreicht werden kann. Statt des Wassers können Sie auch Milch zugeben. Roggenmehl beispielsweise benötigt etwas mehr Flüssigkeit als Weizenmehl.  Kneten Sie den Teig mit der Hand oder der Küchemaschine zwischen 10 und 15 Minuten, dann lassen Sie in in Ruhe gehen, bis er in etwa das doppelte Volumen erreicht hat.

 

 

Brot backen im Backofen oder in der Maschine

Wenn Sie einen Brotbackautomaten verwenden, sind Sie auf der sicheren Seite. Sie brauchen den Teig nicht selbst kneten und sparen sich viele Arbeitsgänge. Wenn Sie die konventionelle Zubereitung bevorzugen, dann müssen Sie das Brot per Hand vorbereiten.  Der Backofen sollte auf knapp 250 Grad eingestellt werden.  Geben Sie ein Behältnis mit Wasser mit in den Backofen, damit ihr selbst gebackenes Brot auch während des Backvorgangs entsprechend aufgehen kann.  Der Backautomat zeigt Ihnen automatisch an, wenn das Brot fertig ist. Wenn Sie im Backofen backen, dann sind Sie selbst der Wächter Ihres Brotes.  Schauen Sie nach und klopfen Sie auf das Brot.  Wenn es hohl klingt, ist es fertig.  Nur Sauerteigbrote sollten im Backofen auskühlen.

Backautomat ja oder nein

Diese Frage können Sie sich nur selbst beantworten.  Wenn Sie fest entschlossen sind, Ihr Brot in Zukunft selbst backen zu wollen, dann lohnt sich diese Investition sicherlich.  Sie sparen Zeit und der Backvorgang ist easy. Wenn Sie nur mal experimentieren wollen und einfach mal in den Genuss eines selbst gebackenen Brotes kommen wollen, dann backen Sie Ihr Brot selbst im Backofen.  Auf Sicht, wie gesagt, wenn Sie auch in Zukunft selbst Brot backen wollen, dann lohnt sich die Anschaffung des Automaten, mit dem Sie auch Energie sparen.  Bei "hin und wieder" mal backen, lohnt es sich nicht. Genießen Sie dann einfach auch das Anfassen der Materialien und gönnen Sie sich die Freude des selber backen.  Es gibt auch Brotbackformen in vielen Ausführungen. Der Einfachheit halber können Sie auch darauf zurückgreifen.

Rezept zum Brotbacken

400 g Roggenmehl vom Typ 1150 oder Typ 1800

1 TL Kümmel

150 ml lauwarmes Wasser

Verrühren Sie diese Zutaten zu einem Teig und bedecken Sie diesen anschliessend mit einem Tuch. Lassen Sie den Teig zwei bis drei Tage an einem dunklen Ort mit ca 25 Grad Raumtemperatur gehen. Es ist zu empfehlen, diesen Teig einmal pro Tag umzurühren.  Wenn sich Bläschen bilden ist es an der Zeit nochmal 100 g Roggenmehl und 100 ml lauwarmes Wasser unterzurühren. Dann lassen Sie den Teig wieder einen Tag gehen, dann muss nochmal 200 g Mehl und 200 ml Wasser untergerührt werden.

Wenn sich das gesamte Volumen verdoppelt hat, können Sie den Backvorgang einläuten.  Aus dem Teig können Sie drei Brote formen.  Bevor Sie den Teig in den vorgeheizten Backofen schieben, sollten Sie das Blech unbedingt einfetten. Backen Sie zuerst auf höchster Stufe, dann schalten Sie runter und backen bei mittlerer Hitze weiter. Vergessen Sie nicht, dass Behältnis mit Wasser !

Benutzerdefinierte Suche